In letzter Zeit häufen sich wieder die Fälle von betrügerischen  Abwerbeversuchen an den Haustüren. Die Betrüger behaupten Mitarbeiter der Energie- und Wasserversorgung Kirchzarten GmbH (ewk) zu sein,  wünschen zum Beispiel Auskünfte über technische Daten  oder zum Stromverbrauch, verlangen  Zutritt zu den technischen Anlagen,  um dann gegen den Willen der Wohnungseigentümer Strom- und Erdgasverträge zu verkaufen.

Ihr Verhalten ist oft aggressiv und bestimmend. Selbst wenn die Eigentümer mehrfach beteuern, dass sie keine Änderungen wünschen und auf keinen Fall den Anbieter wechseln möchten, werden ihnen angeblich „bessere Verträge“ zur Unterschrift vorgelegt. Dabei handelt es sich aber um einen Wechsel zu bundesweit tätigen Energievertrieben, die nichts mit der ewk zu tun haben.

Bei all ihren Betrugsversuchen suchen sie dabei bevorzugt Senioren aus. Erhöhte Vorsicht ist geboten.  Grundsätzlich macht die ewk keine Haustürgeschäfte, oder schließt  telefonisch Versorgungsverträge ab. Die ewk rät ihren Kunden dazu, stets den Ausweis zu verlangen, beziehungsweise sich Dokumente vorlegen zu lassen, die belegen, dass die Personen im Auftrag der ewk unterwegs sind –  ewk – Mitarbeiter können sich immer ausweisen.

Inzwischen haben sich einige  verunsicherte und empörte Kunden gemeldet und solche Vorgänge geschildert. Wer in den letzten Tagen einen solchen Vertrag abgeschlossen hat, kann schriftlich binnen zwei Wochen widerrufen, dann ist der Vertrag ungültig.

Wer sich nicht sicher ist, ob er in jüngster Zeit einem solchen Betrug aufgesessen ist, kann sich gerne im ewk Kundencenter melden. Telefon: 07661 393 58

Unsere Öffnungszeiten sind:

Mo – Mi von 8 Uhr bis 16.30 Uhr, Do von 8 Uhr bis 18 Uhr,  Fr von 8 Uhr bis 12.30 Uhr