Sie haben sich für eine neue Heizungsanlage entschieden und wollen auf Erdgas umstellen? Dann wechseln Sie jetzt den Energieträger. Die Umstellung von Öl auf Erdgas ist hier am beliebtesten. Nicht zuletzt, weil sie sich am schnellsten rechnet.
Wir geben Ihnen wichtige Tipps, was Sie bei einer Umstellung von Öl auf Erdgas beachten müssen.

 

Tipp 1: Erdgas ist der sauberste fossile Energieträger. Im Vergleich zu einer alten Ölheizung kann bei einer Umstellung auf eine neue Erdgas-Brennwertheizung der CO2-Ausstoß um etwa ein Drittel gesenkt werden. Auch der Lagerraum ist nun um einiges kleiner und schafft mehr Platz im Keller.

 

Tipp 2: Sie bezahlen ab sofort was Sie verbrauchen und müssen hier nicht mehr in Vorleistung gehen.  Erkundigen Sie sich bei uns im Kundencenter oder online, wie die aktuellen Gaspreise bzw. Gasangebote sind und profitieren Sie von einem günstigen Erdgaspreis.

 

Tipp 3: Wussten Sie, dass Erdgas ruß- und staubfrei verbrennt?

 

Gefördert werden alle derzeitigen und künftigen ewk Erdgas EXAKT Kunden, die ab Inbetriebnahme der Anlage Erdgas EXAKT von der ewk beziehen. Bei Kündigung des Erdgas EXAKT Tarifs verfällt der Anspruch auf weitere Förderzahlungen.

 

Wird vor Ablauf von zwei Jahren nach Inbetriebnahme der Erdgasheizung kein Erdgas mehr oder aber Erdgas von einem anderen Versorgungsunternehmen bezogen, so behält sich die ewk vor, den Umstellungsbonus anteilig für die Zeit vom Beginn des nachfolgenden Quartals an bis zur Vollendung des zweiten Jahres zurückzufordern.