13 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jährlich im Meer. Zur Reduzierung von Plastikmüll kann jeder einen Beitrag leisten. Die ewk hat dazu ein paar Ideen zusammengestellt.

1. Unnötiges Plastik reduzieren
Beim Camping oder Grillen wird gerne auf Plastikgeschirr zurückgegriffen. Wäre es nicht genau so einfach das normale Geschirr abzuwaschen und wiederzuverwenden?

2. Inhaltsstoffe bei Kosmetik
Auch in vielen Kosmetik- und Körperpflegprodukten befinden sich Kunststoffe. Dabei gibt es auch hier Alternativen: Naturkosmetik wird ausschließlich aus natürlichen Mitteln hergestellt, sodass man damit die Umwelt schonen kann.

3. Einkaufen
Auch beim Einkaufen verbrauchen einige Menschen sehr viel Plastik. Durchschnittlich verbraucht jeder Deutsche 76 Plastiktaschen pro Jahr. Das muss nicht unbedingt sein. Körbe, Stofftaschen und Rucksäcke kann man jederzeit mit sich führen und auch so kurzfristige Einkäufe Problemlos und umweltschonend erledigen.

4. Upcycling
Viele in die Jahre gekommene Gegenstände können umgestaltet oder umfunktioniert werden. So können aus alten Plastikflaschen zum Beispiel Blumentöpfe, Lampen oder Schalen hergestellt werden. Die Phantasie kennt hierbei keine Grenzen.

Weitere Energiespartipps und Informationen rund um die sinnvolle Verwendung von Energie erhalten Sie bei der ewk GmbH, Talvogteistraße 3 in Kirchzarten.
Telefon: 07661- 393 58 ewk-gmbh.de info@ewk-gmbh.de

Öffnungszeiten:
Mo – Mi: 8 Uhr bis 16.30 Uhr, Do: 8 Uhr bis 18 Uhr, Fr: 8 Uhr bis 12.30 Uhr