Die Zukunft der Automobile liegt in alternativen Antriebstechnologien zum Benzin- und Dieselmotor. Wir von der ewk unterstützen den Ausbau der Elektromobilität.
Denn Elektrofahrzeuge erfüllen viele Anforderungen an die zeitgemäße Mobilität. Sie sind geräuscharm, vermeiden Emissionen und mit der fortschreitenden Technik sind Reichweiten und Ladeinfrastruktur mittlerweile alltagstauglich geworden. Dazu tragen auch wir von der ewk bei, zum Beispiel mit unserer ewk Ladestation. An dieser „tanken“ ewk Strom-Kunden mit der ewk Ladekarte übrigens kostenlos.

E-Bikes unterstützen wir mit einem eigenen Förderprogramm.

ewk Ladestation

 

An unserer ewk Ladestation in Kirchzarten können Sie klimafreundlich atomstromfrei Ihr Fahrzeug laden:
Am Parkplatz beim Friedhof, Friedhofstraße 15 in Kirchzarten
Steckdosenausstattung: 2 x Typ2 (max. je 22 kW Ladeleistung pro Ladepunkt)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tanken per ewk Ladekarte

Als ewk Strom-Kunde ist die ewk Ladekarte für Sie aktuell noch kostenlos. Die Ladekarte können Sie direkt bei uns im ewk Kundenzentrum, Talvogteistraße 3 in Kirchzarten beantragen. Das Kontigent an kostenlosen ewk Ladekarten ist begrenzt und gilt nur so lange der Vorrat reicht.
Auch das Laden an unseren eigenen ewk Ladestation in Kirchzarten ist für Sie akutell gratis.

Darüberhinaus planen wir in 2021 Sie mit der ewk Ladekarte über den Verbund Ladenetz.de grenzenlos mobil zu machen.
Ladenetz.de verfügt in Deutschland derzeit über ein Netz von rund 2.000 Ladepunkten.
Dank Roaming-Kooperationen mit anderen Ladeinfrastrukturanbietern auf nationaler und europäischer Ebene kommen rund 10.000 weitere Ladepunkte hinzu, die Sie dann nutzen können. Diese Nutzung wird allerdings nicht kostenfrei sein. Ein entsprechende Tarifeinführung ist in 2021 geplant.

Netzwerk der Ladepay Stationen

 

Ein umfangreiches Netz an Ladestationen bietet die smartlab Innovationsgesellschaft mbH über ladenetz.de an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von lademap.ladenetz.de zu laden.

Inhalt laden

Tanken per Ladeapp

Mit der Web-Anwendung Ladeapp von Ladenetz.de können Sie Ihr Fahrzeug spontan an einer Ladesäule, die mit einer Direktbezahllösung (Ad-Hoc Ladung) ausgestattet ist, laden. Diese Ladesäulen sind – wie auch unsere ewk Ladestation in Kirchzarten – mit einem QR-Code-Aufkleber gekennzeichnet: Scannen Sie einfach den QR-Code an der Ladesäule und Sie gelangen direkt zu Ladepay: Dort können Sie dann den gewünschten Ladepunkt, die Dauer des Ladevorgangs sowie die Zahlungsart wählen.
Die Ladung wird hierbei über den Zahlungsdienstleister Paypal schnell und einfach abgerechnet. Hierfür benötigen Sie ein Paypal-Konto, das Sie schnell und einfach beantragen können.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Produkt Ladeapp

 

Mit der Wallbox für Zuhause

Elektromobilität liegt im Trend. Wer als ewk Kunde sein Plug-in-Hybridoder vollelektrisches Fahrzeug zuhause lädt, fährt besonders umweltfreundlich:
Denn der gesamte von ewk gelieferte Strom ist atomfrei. Zum Laden zuhause benötigen Sie eine so genannte Wallbox für die Garage oder Ihren Carport, da die gewöhnlichen Haushaltssteckdosen nicht für langes Laden unter hoher Last ausgelegt sind. Die Wallbox garantiert ein sicheres Laden und den Anschluss vor Überlastung und Überhitzung. Zudem ermöglicht sie höheren Ladeleistungen: Statt 2,3 kW wie bei der Haushaltssteckdose sind mit einer Wallbox bis zu 22 kW möglich. Bitte beachten Sie vor der Installation Ihrer Wallbox zuhause:
Alle Ladestationen bis zu einer Leistung von 12 kW sind anmeldepflichtig. Ab einer Leistung von 12 kW sind Wallboxen genehmigungspflichtig, da in diesem Fall die Netzverträglichkeit geprüft werden muss. Die Genehmigung dauert in der Regel 3 – 4 Wochen. Das Datenblatt „Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge‘‘ finden Sie auf www.ewk-gmbh.de unter Netze/Stromnetz/Netzanschluss.

Über den folgenden Link finden Sie die Förderung der KfW für Ladestationen für Elektroautos:

Zuschuss für den Kauf und Anschluss von Ladestationen